Invincible fakten amazon prime video
© Amazon

6 interessante Fakten über die neue Serie Invincible

Mit Invincible wurde am 26. März dieses Jahres eine neue US-amerikanische Zeichentrickserie ins Programm von Prime Video aufgenommen, die auf den gleichnamigen Comics von Robert Kirkman basiert. Kurz nach der Veröffentlichung wurde bereits eine zweite und dritte Staffel bestellt. Hier einige interessante Fakten über die neue Superheldenserie.

1. Robert Kirkman – Kein Unbekannter

Robert Kirkman The Walking dead
© 1998 – 2021 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

Wer meint, noch nie vom Comicautor Robert Kirkman gehört zu haben, mag sich täuschen. Inzwischen hat sicherlich jeder schon einmal von der Erfolgsserie The Walking Dead gehört, die ebenfalls auf auf einem gleichnamigen Comics basiert. Was haben Superhelden denn nun mit Zombies zutun? Naja, im Grunde genommen… nichts. Dennoch ist es interessant zu wissen, dass Kirkman, der Mann hinter Invincible, tatsächlich auch die Idee zu den Comics von The Walking Dead hatte.

2. Alles schon bekannt

Invincible Guardians of the globe
© Amazon Prime Video

Invincible handelt vom Teenager Mark, dem Sohn vom mächtigen Superhelden Omni-Man. Mark weiß schon früh, dass auch er eines Tages Superkräfte erhalten wird. Jedoch wartet er solange darauf, dass er es beinahe vergisst. Kurz nach seinem 17. Geburtstag, als es dann so weit ist, wird er völlig überrumpelt. Er merkt, dass es gar nicht so leicht ist, Schüler und Superheld zugleich zu sein und hat anfangs damit zu kämpfen, dieses Doppelleben zu führen. Die Story kommt einem bekannt vor? Kein Wunder – Spider-Man lässt grüßen. Tatsächlich gibt es mehrere Figuren in Invincible die an bekannte Marvel- oder DC-Helden angelehnt sind. Das Team Guardians Of The Globe erinnert eindeutig an die Justice League und besonders Darkwing und War Woman scheinen stark von Batman und Wonder Woman
inspiriert zu sein.

3. Interessante Charaktere in Invincible

Invincible monster girl
© Amazon Prime Video

Trotz den so bereits bekannten Superhelden, kann Invincible mit anderen interessanten und einzigartigen Charakteren punkten, wie z.B Monster Girl, die sich in ein riesiges Monster verwandeln kann, aber bei jedem Einsatz ihrer Kräfte jünger wird. Spannend!

4. Invincible – zu brutal für Amazon?

Invincible the boys
© Amazon Prime Video

Tatsächlich beinhaltet die erste Staffel von Invincible einige ziemlich brutale Szenen. Es ist nicht unbekannt, dass Amazon sich in einer anderen bekannten Superheldenserie, The Boys, auch einige wenige Male wegen auffällig gewalttätigen Szenen eingemischt hat. Gab es da bei Invincible etwa keinerlei Probleme? Tatsächlich nicht! Robert Kirkman, der in der Vergangenheit bei seinen Serien The Outcast und The Walking Dead bereits teilweise in seinen Ideen eingeschränkt wurde, berichtet in einem Interview selbst verwundert, dass dies bei Invincible nie der Fall gewesen sei.

5. Bekannte Synchronsprecher

Wer sich Serien stets im Originalton anschaut, der wird bei Invincible einige Stimmen wiedererkannt haben. Denn bei der Synchronisation wurde nicht gespart. So sind in der Liste der Sprecher einige bereits aus The Walking Dead bekannt, unter anderem Steven Yeun, Lennie James, Lauren Cohan, Michael Cudlitz, Ross Marquand, Sonequa Martin-Green aber auch Stars wie J.K Simmons, Sandra Oh, Mark Hamil, Seth Rogen oder Zachary Quinto sind zu hören.

6. Live-Action-Verfilmung

Fans der neuen Superheldenserie können sich, neben den angekündigten weiteren Staffeln auch auf ein weiteres Projekt in Zukunft freuen. Noch bevor die Serie 2019 überhaupt angekündigt wurde, wurde 2017 schon bekannt, dass Kirkman und seine Produktionsfirma an einer Live-Action-Variante arbeiten werden. Zum Start von Invincible auf Amazon Prime Video wurde dieses Projekt vom Autor selbst auch noch einmal bestätigt. Am Drehbuch zum Film, der von der Serie losgelöst sein wird, schreibt unter anderem Seth Rogen mit, der zufälligerweise ebenfalls in der Synchronsprecherliste von Invincible zu finden ist, nämlich für die Rolle von Allen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.