walking dead fakten negan

The Walking Dead: 9 spannende Fakten zur Serie

Man liebt sie oder man hasst sie – The Walking Dead ist eine Serie, die alle Gemüter spaltet und dafür sorgt, dass Ihr kaum ein anderes Thema mit Euren Freunden habt. Hier erfahrt Ihr neun spannende Fakten zur Serie.

Als echter Horrorfan kommst Du um The Walking Dead natürlich nicht drum herum. Von Anfang an ist die Serie besonders erfolgreich und im Laufe der Staffeln haben sich einige spannende und auch skurrile Fakten angesammelt, die Du kennen solltest.

9 Fakten über The Walking Dead

1. Polizei am Set

Sehr spannend wurde es am Set zum Dreh von einer der Folgen. Hier kam es nämlich zu einem Einsatz der Polizei. Das SWAT-Team wurde durch die Anwohner gerufen. Grund dafür war, dass Merle mit einem Gewehr auf dem Dach eines Hauses stand. Dies löste Besorgnis aus.

2. Die Suche nach einem Sender

Es sah erst so aus, als wenn die Serie gar nicht gedreht wird. Das Konzept wurde sowohl NBC als auch HBO vorgestellt. Die beiden Sender haben das Konzept jedoch abgelehnt, anders als AMC. Die Begründung war, dass die Verfilmung der Comics viel zu gewalttätig ist. Allerdings dürften spätestens heute die Sender sich darüber ziemlich ärgern, denn wie wir wissen, ist The Walking Dead eine besonders erfolgreiche Serie.

3. Harte Arbeit für die Beißer

Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass die Beißer nicht blinzeln und auch nicht atmen? Das ist für die Darsteller eine ziemlich schwierige Aufgabe. Einige der Szenen werden auch in der Kälte gedreht. Hier haben sie die Vorgabe, nicht zu atmen, da sonst weiße Wolken austreten. Wer als Statist den Beißer geben möchte, bekommt daher vorher einen Lehrgang, um diese Fehler nicht zu machen.

4. Bäumchen wechsle dich

Ist Euch schon aufgefallen, dass es keine Figur bei The Walking Dead gibt, die wirklich immer und in jeder Folge zu sehen ist? Aber es kommt noch besser. Denn tatsächlich fällt es den Darstellern schwer, hier zu „überleben“. Lediglich eine Figur ist von Beginn an mit dabei und das ist Carol.

5. Düstere Stimmung durch Musik

Musik kann die Stimmung bei The Walking Dead beeinflussen, das wollen die Produzenten zumindest erreichen. Dafür greifen sie zu einem interessanten Mittel: Die Titelmusik wird nach und nach tiefer gesetzt. So soll der Verlauf der Pandemie in seiner ganzen Größe gezeigt werden.

6. Dale könnte noch leben

Wer Dale nachtrauert, der sollte wissen, dass es seine eigene Entscheidung war, zu gehen. Er hat darum gebeten, den Serientod sterben zu können. Grund dafür war, dass Frank Darabont gekündigt wurde. Die beiden Männer sind befreundet und Dale wollte anschließend auch nicht mehr dabei sein. Aber: Er hat es sich zwischendrin sogar noch anders überlegt. Es gab jedoch von Seiten der Produzenten aus keinen Weg zurück.

7. Die Geräusche der Zombies

Kaum etwas ist so beeindruckend, wie die Geräusche, die durch die Zombies gemacht werden. Besonders spannend zu wissen: Bei den Dreharbeiten sind sie völlig lautlos. Die Geräusche werden erst später eingefügt. Wer die Serie kennt, für den scheint das unvorstellbar zu sein.

8. Besonders erfolgreich – Rick Grimes

Rick Grimes hat sich in den ersten Staffeln wirklich bewährt. Wenn es darum geht, wer besonders erfolgreich beim Töten von Zombies ist, dann steht sein Name ganz oben auf der Liste.   

9. Mittag? – aber nicht zusammen bitte

Die Stimmung am Set wird ebenfalls düster gehalten, damit dies auch auf die Serie so übergeht. Daher essen die Zombies sowie die Schauspieler nicht miteinander in den Pausen. Authentizität ist hier das Zauberwort.

Mit den genannten Fakten könnt Ihr beim nächsten Fernsehabend mit Euren Freunden auf jeden Fall angeben.

The Walking Dead Staffel 8 Trailer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.