Lucifer: Keine Staffel 4 für den gefallenen Engel

Die Serie Lucifer hat zwar weltweit viele, enthusiastische Fans aber aufgrund von mangelnden Einschaltquoten beim US-Sender FOX wird es keine vierte Staffel des attraktiven Teufels, gespielt von Tom Ellis, geben.

Bereits nach der ersten Staffel gab es für die Serie mit dem sympathischen Teufel kein sehr gutes Rating und trotzdem versuchte es FOX erneut.  Doch nachdem die Serie in der dritten Staffel erneut um 10 % schlechter abschnitt als in Staffel 2 muss FOX nun die Reißleine ziehen und konnte die Comicverfilmung nicht um eine vierte Staffel verlängern. Gegen die Einschaltquoten muss sich selbst der gefallene Engel Lucifer geschlagen haben.

lucifer
© FOX

Auf Twitter schrieb der Hauptdarsteller Tom Ellis folgendes:

Durchschnittlich gab es 3,3 Millionen Zuschauer bei einem Rating von 0.8, welche sich die Serie anschauten. Das beste Rating lag bisher bei 1.0 und das schlechteste bei 0,8. Im gesamten Ranking der Zielgruppe von FOX liegt die Serie auf dem 13.Platz von insgesamt 20 Plätzen.

Bei der Serie Lucifer handelt es sich um einen Mix aus Comicadaption und Krimi. Am kommenden Montag wird in den USA somit das Staffelfinale, welches gleichzeitig ein Serienfinale ist anlaufen. Es stellt sich hier natürlich noch die Frage ob die Staffel komplett ohne Cliffhanger enden wird – was womöglich nicht der Fall sein wird. In Deutschland lief zuletzt die zweite Staffel der Serie beim Free-TV Sender ProSieben, während Amazon Prime Video die Erstrechte hat.

Der Hauptcast von Lucifer bestand aus Tom Ellis, Lauren German, Rachael Harris, D. B. Woodside, Lesley-Ann Brandt, Kevin Alejandro, Scarlett Estevez, Kevin Rankin, Tricia Helfer, Michael Imperioli, Aimee Garcia, Tom Welling und Kevin Carroll.

Lucifer – Staffel 2 | Trailer German Deutsch | Prime Video

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.