spider-man 3 andrew garfield tobey maguire
© Sony Pictures / Marvel

Spider-Man 3: Tobey Maguire und Andrew Garfield nehmen Rollen wieder auf.

Angeblich sollen in Spider-Man 3 mit Tom Holland, auch Tobey Maguire und Andrew Garfield ihr Spinnenkostüm wieder anziehen. Auch andere ehemalige Schauspieler aus älteren Fortsetzungen sollen auftauchen.

Im Animationsfilm Spider-Man: A New Universe brachte Sony bereits den Fans das Multiverse näher. Auch im MCU wurde dieses bereits in Endgame angeteasert. Nun wird in den kommenden Filmen von Marvel wie Doctor Strange in the Multiverse of Madness und WandaVision das Multiverse eröffnet. Dadurch können Stars aus früheren Superheldenfilme auch in den neueren Verfilmungen zurückkehren. Dies soll angeblich auch der Fall im dritten Teil der Spiderman-Reihe mit Tom Holland so sein. Für den der Schurke Electro aus dem zweiten Amazing Spider-Man Film mit Andrew Garfield, gespielt von Jamie Foxx, und Otto Octavius aka Doctor Octopus aus dem zweiten Teil der ersten Spider-Man-Reihe, gespielt von Alfred Molina, zurückkehren sollen. Auch der Chefredakteur der Daily Bugle gespielt von J.K. Simmons wird wieder zu sehen sein.

Bei den Schurken bleibt es aber nicht. Ebenfalls im dritten Teil der Spider-Man-Reihe wird Doctor Strange eine entscheidende Rolle beim aufeinander Treffen der Universen spielen. Da dieser in der Lage ist in verschiedenen Paralleluniversen zu reisen. Darüber hinaus sollen Tobey Maguire und Andrew Garfield zu Tom Holland in dem dritten Teil dazustoßen und ihr Spider-Kostüm erneut anlegen. Auch die MJ-Darstellerin Kirsten Dunst soll wieder zu sehen.

In Spider-Man 3 wird neben Tom Holland auch Zendaya als MJ und Marisa Tomei als Tante May im Cast zurückkehren. Der Film wird erneut von Jon Watts gedreht. Die US-Veröffentlichung ist für den 17. Dezember 2021 geplant.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.