Designated Survivor staffel 3

Designated Survivor: Netflix verlängert Serie um eine dritte Staffel

Im Rahmen der diesjährigen Upfronts im Mai 2018 setzte der US-Amerikanische TV-Sender ABC die Polit-Serie Designated Survivor ab. Zur Freude des Streaminganbieters Netflix, denn dieser ist davon überzeugt, dass die Serie noch mindestens eine weitere Staffel braucht. 2019 soll die dritte Staffel veröffentlicht werden.

Kurz nach der Verkündung der Absetzung der Serie, hatten wir darüber berichtet, ob es möglich wäre, dass Netflix die US-Amerikanische Polit-Serie Designated Survivor noch retten kann. 4 Monate später gab uns der Streamingdienst eine Antwort: Ein ganzes klares ja. Netflix gab eine zehnteilige dritte Staffel in Auftrag, dessen Produktion noch 2018 beginnen soll. Die Ausstrahlung der vierten Staffel plant Netflix dann für 2019.

Handlung der dritten Staffel von Designated Survivor

Der einst designierte Überlebende und amtierender Präsident Tom Kirkman muss in einem kommenden Wahlkampf für seine Präsidentschaft kämpfen. Was sind die wichtigsten Eigenschaften eines Anführers? Ist man bereit auch einen bestimmten Preis dafür zu zahlen? In der zehnteiligen dritten Staffel der Polit-Serie geht es um Kampagnen, Verleumdungstaktiken, Debatten, Wahlkampffinanzierungen und „Fake News“.

Der ausführende Produzent Mark Gordon ist sehr erfreut über die Verlängerung der Serie durch Netflix. Er freut sich sehr darüber die Geschichte rundum Präsident Kirkman in Zusammenarbeit mit Netflix fortzuführen. Dadurch ist es möglich die Serie einem internationalem Publikum bereitzustellen. Auch Hauptdarsteller Kiefer Sutherland ist darüber erfreut, dass er die Möglichkeit bekommt ein weiteres Mal den Präsidenten Kirkman zu spielen.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.