Der Herr der Ringe Serie Amazon erstes Bild

Der Herr der Ringe: Erstes Bild zur Amazon-Serie veröffentlicht

Die geplante Serienadaption zu “Der Herr der Ringe” rückt offensichtlich immer näher. Nun hat Amazon das erste Bild dazu veröffentlicht. Dort sieht man eine Landkarte von Mittelerde sowie eine Zeile aus einem Gedicht.

Mit der ersten Zeile aus einem berühmten Gedicht von Tolkien (“Three Rings for the Elven-kings under the sky”) hat der Streamingdienst Amazon Prime Video am Wochenende über Twitter ein erstes offizielles Poster zur geplanten Serienadaption von “Der Herr der Ringe” veröffentlicht:

Die wilden Spekulationsspiele haben damit begonnen. Die ersten Spekulationen beginnen mit der Zahl 3! Digital Spy spekuliert, dass dies die Hypothese bestätigt, dass die Serie während des dritten Zeitalters spielen wird. Da bereits alle wichtigen Ereignisse aus der Trilogie “Der Herr der Ringe” sowie dem Prequel “Der Hobbit” ebenfalls in diesem Zeitalter abspielen würden Fans sich darüber sehr freuen. Das Zeitalter beginnt mit dem Sieg des Letzten Bündnisses über Sauron.

Natürlich kann die Zahl 3 auch für die drei Hauptfiguren oder Handlungsorte stehen. Es werden explizit die Elben genannt. Das könnte natürlich auch darauf hindeuten, dass es in der Serie in erster Linie um diese in Mittelerde geht. Wäre es dann möglich, dass Orlando Bloom als Legolas auch in der Serie zu sehen ist? Aktuell ist der Schauspieler in der neuen Fantasyserie Carnival Row eh bereits für Amazon tätig.

Aktuell gibt es nur wenige Informationen über Amazons’ Milliardenprojekt. Das einzige was wir wissen ist, dass es um Ereignisse und Orte gehen soll, welche in den Filmen bisher nicht erzählt worden sind. Außerdem stand im Raum, dass es um einen jungen Aragon gehen soll. Sir Ian McKellen hat bereits darauf hingewiesen erneut bereit zu sein, seine Rolle als Gandalf wieder aufzunehmen. Der Serienstart liegt nach aktuellem Wissensstand eh noch in ferner Zukunft…

Der Herr der Ringe - Mittelerde
© Amazon

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.