Get the f*ck out of my house

Get the f*ck out of my house: ProSieben plant neue Staffel

Der Sender ProSieben sucht Teilnehmer für neue Staffel von Get the f*ck out of my house.

Der TV Sender ProSieben sucht nun neue Kandidaten für die Show Get the f*ck out of my house. Die Show stammt ursprünglich aus den Niederlanden und hatte mit seiner ersten Staffel in Deutschland Erfolg. Nun sucht der Sender 100 neue Kandidaten, die sich in ein kleines Haus einschließen lassen. Wer zuletzt noch im Haus ist, gewinnt eine Geldsumme von 100.000 Euro. Dabei müssen die Kandidaten jedoch viel auf sich nehmen. Im ersten Haus gab es nur zwei Badezimmer und natürlich zu wenige Schlafplätze. 100 Menschen auf kleinstem Raum, das ist die Herausforderung. Stress und Zickerei sind natürlich vorgesehen. Die Kandidaten haben jedoch jederzeit die Chance, das Haus zu verlassen. Dann erhalten sie jedoch nichts und der ganze Ärger war umsonst.

Zweite Runde auf ProSieben

Mit der zweiten Staffel will der Sender den Erfolg von Staffel eins sicherlich übertreffen. Das ganze Konzept erinnert etwas an Big Brother, doch die Bedingungen sind natürlich extremer. So dürfte auch in der neuen Staffel wieder der eine oder andere Streit im Raum stehen. Wie teilt man das wenige Essen auf? Wer wird Hausboss? All diese Fragen werden in der zweiten Runde von Get the f*ck out of my house wieder wichtig sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.