Dragon Ball Super Review: Folge 19

Dragon Ball Super Review: Folge 19 – Erneute Verzweiflung! Die Auferstehung des Imperators!

Deutsche Erstausstrahlung dieser Folge war am 28. September 2017 auf dem TV Sender ProSieben Maxx.

Die purer Folter in der Hölle!

In der Hölle sieht man einen wunderschönen Baum, um welchem Feen und Teddybären tanzen. Überall schweben Seifenblasen in der Luft herum und an dem Baum hängt ein Kokon. Darin gefangen ist Freezer, für welchen das ganze Szenario die pure Folter darstellt. Könnte es doch nur einen Weg geben, wie er aus der Hölle entkommen könnte. Er würde diesen Weg gehen. Die Soldaten der übrig geblieben Freezer Armee schmiedet derweil Pläne, wie ihr Krieg noch einmal zu ihren Gunsten gewendet werden kann. Ein großer Teil ihrer Armee wurde vernichtet und es gehen dadurch immer mehr Gebiete verloren. Der Kommandant beschließt, dass es nur eine Chance gibt: Meister Freezer muss wieder zum Leben erweckt werden. Dann wäre es möglich, wieder Herr über die aussichtslose Lage zu werden. Er wäre in der Lage, das Universum wieder unter seine Kontrolle zu bringen. Die Anführer der Armee beschließen, die Dragonballs auf der Erde zu suchen, denn mit der Hilfe von Shen Long wäre es möglich, Freezer aus der Hölle zu befreien.

Freezer erwacht zum Leben!

Die Armee von Freezer schickt nur zwei Mann auf die Erde, denn sie wollen nicht von den Sayjajin entdeckt werden, bevor Freezer wieder seine volle Kraft erlangt hat. Indes erkennt Whis auf Meister Beerus Planeten, dass es Vegeta daran mangelt, sich entspannen zu können. Goku ist im Gegensatz dazu viel zu locker und steckt viele Schläge ein, die eigentlich nicht sein müssten. Auf der Erde hat Prinz Pilaw mit seinen beiden Untertanen die sieben Dragonballs gesammelt. Endlich ist es ihm nach all den vielen Jahren gelungen und nun steht er kurz davor, sich die Weltherrschaft zu wünschen, doch da kommen ihm die Soldaten in die Quere und nehmen ihm die Dragonballs ab. Sie wünschen sich von Shen Long die Wiederauferstehung von Freezer. Shen Long merkt jedoch an, dass Freezer bei seinem Tod von Trunks in Stücke gehackt wurde. Die Soldaten müssten Freezer also wieder zusammensetzen. Als der erste Wunsch erfüllt wurde, erklärt der Wunschdrache, dass sie noch zwei weitere Wünsche haben. Die Untertanen von Pilaw wünschen sich daraufhin viel Geld und das beste Eis der Welt. Ein Fehler, denn nun haben sie den Zorn der Soldaten auf sich gezogen, aber diese müssen sich sehr beeilen und kümmern sich deswegen nicht weiter um Pilaw und Co..

Der Imperator des Schreckens ist zurück!

Freezer lebt und er sinnt nun auf Rache. Seine Soldaten sind erfreut, denn nun steht erneut ein Imperium im Raum, welches Freezer und seine Soldaten beherrschen können. Son Goku ahnt plötzlich nichts Gutes. Was ist nur Geschehen? Gibt es denn eine neue Bedrohung? Er wird sich wundern, welcher Feind im bald gegenüber stehen wird.

Fazit: Ein alter Feind ist gleich eine neue Bedrohung?

Die nächste Folge von Dragon Ball Super kommt heute um 16:15 Uhr auf ProSieben Maxx.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.