Masters of the Universe Revelation
© Netflix

Masters of the Universe: Revelation – Erster Teaser-Trailer zur kommenden Netflix-Serie

Der Superheld aus den 1980er kehrt in Masters of the Universe: Revelation zurück. Im Juli startet die neue Zeichentrickserie mit den ersten fünf Episoden beim Streamingdienst Netflix. Nun wurde der erste Teaser-Trailer dazu veröffentlicht.

Am Freitag, den 23. Juli 2021 startet die neue Zeichentrickserie mit den ersten fünf Episoden seine weltweite Premiere auf Netflix. Masters of the Universe: Revelation ist ein Sequel zu der klassischen Master of the Universe – Serie aus den 1980er, in der offene Handlungsstränge mehrere Jahrzehnte später abgeschlossen werden sollen. Während der Geek Week hat der Streamingdienst Netflix den ersten Teaser-Trailer veröffentlicht. Dieser Zeigt Eternias Helden und Schurken und natürlich auch die Verwandlung von Prinz Adam zu He-Man.

Für die Zeichentrickserie verantwortlich ist Kevin Smith. Er ist als Regisseur, Autor, Schauspieler und Produzent tätig. Bekannt wurde er als Regisseur mit seinem ersten Spielfilm Clerks: Die Ladenhüter. Als Schauspieler war er unter anderem in Jay and Silent Bob, im Daredevil-Film von 2003, Stirb langsam 4 und in der Comedy-Serie The Big Bang Theory zu sehen. Daneben ist das Multitalent auch als Comicautor aktiv. Er schrieb zum Beispiel an Teilen von Green Arrow (DC) und Daredevil (Marvel) mit.

Darum geht es in der Netflix-Serie Masters of the Universe: Revelation

Nach dem Kampf zwischen He-Man und Skeletor ist Eternia gespalten. Die vielen Geheimnisse der letzten Jahrzehnte haben die Guardians von Grayskull auseinandergerissen. Teela muss versuchen die Heldentruppe erneut wieder zusammenzubringen. Außerdem muss sie noch das Geheimnis des verlorengegangene Sword of Power versuchen zu lösen. Es bleibt nicht mehr viel Zeit um Eternia aufzubauen und das Ende des Universums zu verhindern.

© Netflix

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.