Happy! Staffel 2

Happy! – Deutschlandpremiere der zweiten Staffel ab sofort bei Netflix

Die zweite Staffel der Comicadaption Happy! mit Christopher Meloni und Patton Oswalt in den Hauptrollen gibt es ab sofort bei Netflix. 

Bereits seit Mittwoch, den 5. Juni 2019 kann man die Deutschlandpremiere der zweiten Staffel von Happy! auf Netflix streamen. In den USA wurde die zweite Staffel bereits vom 27.März 2019 bis zum 30.Mai 2019 beim US-Sender Syfy ausgestrahlt.

Während die Handlung der ersten Staffel noch an Weihnachten spielt, dreht sie sich dieses Mal zu Ostern ab. Nick Sax und sein imaginäres Einhorn Happy wollen von vorne beginnen – zumindest einer von beiden. Es soll dabei auf das Trinken, Rumhuren und Morden verzichtet werden. Man möchte ein ganz “normales” Leben als EX-Cop, Vater und Profikiller führen. Dies ist allerdings leichter gesagt als getan. Jedoch kann eine andere Figur ebenfalls die Vergangenheit nicht ruhen lassen – diese ist nämlich besessen von einem Fall.

Im Trailer sehen wir außerdem psychopathische Osterhasen, hautlose Typen, Phallussymbole, Ann-Margret, Cowboys, Drogen und auch den Bösewicht Smoothie, gespielt von Patrick Fischler.

Happy! Staffel 2 – Trailer | Syfy

Weird Al Yankovic hat in dieser Staffel einen Gastauftritt. Der Sänger, welcher unter Anderem Bekannt für die parodistischen Songs wie Eat it, Amish Paradise oder White & Nerdy ist, spielt einen animierten Charakter Namens Smoking Man Baby. Der Charakter des rauchenden Riesenbabys wird als toxische Männlichkeit in Windeln beschrieben. Er soll als Gegenstück zu Happy dienen und gilt als eifersüchtig und griesgrämig.

Der Comic von Grant Morrison und Darick Robertson dient als Vorlage für die Serie Happy!. Jedoch hat man in der ersten Staffel die Vorlage bereits voll ausgeschöpft, so dass die Inhalte der zweiten Staffel komplett neu sind.

Der US-Sender Syfy hat bereits angekündigt keine dritte Staffel zu produzieren. Es bleibt abzuwarten ob der Streamingdienst Netflix hier einspringt und eine dritte Staffel bestellt. In der Vergangenheit hat der Streamingdienst bereits einige Serien gerettet, nachdem die Sender diese abgesetzt hatten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.