Grey's Anatomy Staffel 16 Zeitsprung

Grey’s Anatomy: Staffel 16 mit Zeitsprung

Die langlebige Krankenhausserie Grey’s Anatomy wird in Staffel 16 wieder mal einen Zeitsprung machen. Zuvor sollen aber erst einige Cliffhanger aufgelöst werden. So auch eine rund um Merediths Zukunft.

Am kommenden Mittwoch läuft die letzte Episode der 15. Staffel bei ProSieben bzw. über Joyn ist die bereits abrufbar. Dort wurden die Zuschauer vor vollendeten Tatsachen gestellt. Nun ist man sicherlich gespannt wie diese aufgelöst werden. Nun hat Showrunner Krista Vernoff gegenüber TVLine verraten, dass in der ersten Episode von Staffel 16, welche am Donnerstag, den 26.September 2019 beim US-Sender ABC startet, kurz nach dem Ende der 15.Staffel weitermacht um zunächst die offenen Cliffhanger aufzulösen. Während Meredith, Richard und Alex gefeuert wurden, trug DeLuca orangfarbene Gefägnisklamotten und Jackson verschwand im Nebel.

Nachdem die Cliffhanger aufgelöst werden soll es aber dann einen Zeitsprung geben. Wieviel Zeit vergehen soll, verriet Vernoff noch nicht. Sie verriet nur soviel, dass dies zu neuen Konflikten Dramen am Grey Sloan Memorial führen wird.

Die Zuschauer dürfte besonders interessieren wie es zwischen Meredith und DeLuca weitergeht. Nachdem das Gesetz gebrochen wurde und Meredith ihren Job verlor, müssen sie Hürden einer neuer Beziehung überwinden. Es wird wohl einige Nachwirkungen der Entscheidungen von Staffel 15 geben sowie einige Stressoren, welche auf der neuen Beziehung lasten.

ProSieben wird vermutlich die neue Staffel erst nächstes Jahr zeigen. Der US-Sender ABC hat bereits eine 17.Staffel der langlebigen Krankenhausserie vorab bestellt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.