fuller house jeff franklin

Fuller House: Showrunner Jeff Franklin verlässt die Show

Fuller House verliert den Showrunner Jeff Franklin nach Vorwürfen hinter den Kulissen. Die vierte Staffel wird dennoch gedreht. Netflix bestätigt die Trennung von Franklin prompt.

Die Comedy-Serie Fuller House verliert ihren Showrunner Jeff Franklin, der hinter den Kulissen der Show wohl mehrmals für Ärger gesorgt hat. Nun ist das Fass wohl übergelaufen und so haben der Streamingdienst Netflix und Warner Bros. TV sich dazu entschlossen, die Zusammenarbeit mit dem Showrunner dauerhaft zu beenden. Diese Entscheidung hatte mehrere Gründe. Sowohl am Set als auch im sogenannten Writers Room hatte sich Franklin mehrmals daneben benommen und dafür gesorgt, dass Stress unter dem Team entsteht. Vordergründig seien wohl anzügliche Kommentare über seine Beziehungen mit Frauen, welche er unter anderem in der Serie untergebracht hat, für seine überraschende Entlassung verantwortlich. Jeff Franklin galt während der ersten drei Staffeln von Fuller House als Showrunner. Nun geht die vierte Staffel der Comedy-Serie ohne ihn in den Ring.

Vierte Staffel Fuller House wird in den nächsten Monaten gedreht

Dem Dreh der vierten Staffel soll die Entlassung von Jeff Franklin aber keineswegs im Wege stehen. Nun wird das Spin-Off von Full House wahrscheinlich einen neuen Showrunner erhalten. Wer dies sein könnte, ist aktuell noch nicht bekannt. Fuller House läuft seit dem Jahr 2016 und umfasst derzeit 44 Folgen. Mit von der Partie in Bezug auf die Produktion ist übrigens auch John Stamos. Eine Möglichkeit wäre, dass der Darsteller von Onkel Jesse die Rolle des neuen Showrunner übernehmen wird. Allerdings handelt es sich hierbei nur um ein Gedankenspiel. Sobald feststeht, wer das Ruder hinter der vierten Staffel von Fuller House übernehmen wird, werden wir euch darüber berichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.