jedi

Die 5 stärksten Jedi während der Klonkriege

In den Klonkriegen wurden die Friedenshüter zu Generälen. Sie führten Truppen in die Schlacht und setzten sich aktiv im Krieg ein, um diesen für die Republik zu entscheiden. Es war jedoch ein hoffnungsloser Kampf, denn der gesamte Krieg war nur eine List der Sith, um den Orden der Jedi ein für alle Mal zu vernichten. In diesem Artikel möchten wir die Chance nutzen und euch die 5 stärksten Jedi innerhalb der Klonkriege vorstellen.

Platz 5: Kid Fisto

Fisto tritt das erste Mal in Episode II. für die Filmzuschauer in Erscheinung. Hier kämpft er in der Schlacht von Geononis mit. Kid Fisto gehört einer nautischen Spezies an und daher hat er die Fähigkeit, auch unter Wasser atmen zu können. Aus diesem Grund kann er auch in Unterwasserschlachten eingesetzt werden und hier Spezialeinheiten der Klone in die Schlacht führen. Fisto verliert seinen ehemaligen Padawan in den Klonkriegen, als dieser von General Grievous getötet wird. Als die beiden kurz davor waren, den Cyborg-General zu fangen, musste Fisto aus Grievous Geheimversteck fliehen, um nicht dem Tod zu erliegen. Dennoch gehört Fisto zu den Jedi, die in den Klonkriegen starben. Er wurde zwar kein Opfer der Order 66, aber dafür starb er durch die Hand des Sith Lords, als er gemeinsam mit Mace Windu und zwei anderen Jedi versuchte, ihn gefangen zu nehmen. (Episode III.) Kid Fisto gehörte zum Rat der Jedi.

kid fisto jedi
© Disney

Platz 4: Mace Windu

Windu gehört zu den besten Jedi im Umgang mit dem Lichtschwert. Er sitzt außerdem im Rat der Jedi und zählt dort neben Yoda zu den einflussreichsten Jedi. Auch er war an der Schlacht auf Geonosis beteiligt und versuchte dort, Count Doku zu töten. Im Laufe des Krieges kümmert sich Windu jedoch meist um Angelegenheiten auf Couresant. Jedoch ist er auch weiterhin an manchen Schlachten beteiligt. Windu ist skeptisch gegenüber Skywalker und lässt dies in den Kriegen auch immer wieder durchsickern. Als Anakin ihm schließlich mitteilt, dass der Kanzler in Wirklichkeit der Sith Lord ist, möchte er ihm endlich das Vertrauen schenken. Windu versucht mit drei anderen Jedi den Sith Lord zu verhaften, stirbt jedoch durch einen Machtblitz von Sidious, nachdem sich Anakin in den Kampf einmischt und Windu davon abhalten will, den Sith zu töten.

mace windu jedi
© Disney

Platz 3: Obi Wan Kenobi

Wir lernen den Jedi Obi Wan schon lange vor den Klonkriegen kennen. In den Büchern erfährt man viel über seine Ausbildung. In den Klonkriegen sitzt er im Rat der Jedi und agiert immer noch ab und wann als Lehrmeister für Anakin. Obi Wan bekommt es in den Klonkriegen mit einem alten Feind zu tun: Darth Maul. Außerdem verliert er seine Liebe: Die Herzogin von Mandalore. Er muss außerdem feststellen, wie Anakin immer mehr vom Weg der Jedi abweicht. Obi Wan bestreitet viele Missionen und hat dabei oftmals Ashoka Tano an seiner Seite. Er gehört zu den wenigen Jedi, welche die Order 66 überleben. Nach dem Sturz der Republik zieht sich Obi Wan auf Tatooine zurück und gibt dort Acht auf den Sohn von Anakin. Er lernt dort außerdem, wie man nach dem Tod noch mit den Lebenden in Kontakt treten kann. Obi Wan stirbt schließlich lange nach den Klonkriegen durch die Hand von seinem ehemaligen Padawan, welcher nun zu Darth Vader geworden ist.

obi wan kenobi jedi
© Disney

Platz 2: Anakin Skywalker

Nun kommen wir zu Platz 2 auf unsere Liste. Da haben wir Anakin Skywalker. Er bekommt in den Klonkriegen einen eigenen Padawan: Ashoka Tano. Anakin versucht ihr Werte der Jedi beizubringen. Jedoch ist dabei das Hindernis vorhanden, dass er sich nicht immer selbst an diese Werte hält. Dennoch erbringt er bei der Ausbildung seines Padawans eine gute Leistung. Im Verlauf der Klonkriege ist er an vielen Schlachten beteiligt und wird des Öfteren von Sidious getestet, wie weit seine Ausbildung bereits fortgeschritten ist. So muss er gegen Doku kämpfen und Sidious erkennt, dass Anakin noch nicht soweit ist, um den Platz an dessen Seite einzunehmen. Skywalker überlebt die Klonkriege, da er den Jedi-Orden verrät und ihn niederbrennen lässt. Sämtliche Jedis darin tötet er persönlich. Im Kampf gegen seinen Lehrmeister Obi Wan verliert er die untere Seite seines Körpers. Schwer verletzt wird er von Sidious gefunden und in den Darth Vader verwandelt, wie wir ihn aus den alten Filmen kennen. Er gehört nun der dunklen Seite der Macht an!

anakin skywalker jedi
© Disney

Platz 1: Yoda

Yoda ist der vielleicht bekannteste Jedi, denn auch Menschen, die sich nicht mit Star Wars auskennen, kennen Yoda! Er ist quasi der einflussreichste Jedi im Orden und lebt viele hundert Jahre lang. Gegen Ende seiner Lebzeit hat er sich der Ausbildung von Jünglingen verschrieben. Er ist gegen eine Ausbildung von Anakin, unterstützt ihn jedoch während der Klon Kriege. Yoda ist im Krieg selten bei den Schlachten zu finden. Er kümmert sich mehr um die Verwaltung des Ordens und lenkt die Geschicke der Jedi. Als die wahre Identität von Palpatine aufgedeckt wird, kämpft er gegen ihn, muss jedoch feststellen, dass er dem bösen Sith Lord nicht gewachsen ist. Deswegen geht er ins Exil, bis er lange nach den Klonkriegen seinen letzten Beitrag im Kampf gegen die Sith durchführt. Er bildet Luke aus und stirbt anschließend friedlich im Schlaf.

yoda jedi
© Disney

Welche Jedi Ritter sind deine Favoriten? Erstelle deine eigene Liste und poste sie in den Kommentaren. Habt ihr Ashoka auf der Rechnung oder Plo Kon? Wir sind gespannt, welche Jedi Ritter eure Lieblinge sind. Immerhin bieten die Klonkriege einen guten Einblick in den Jedi Orden und dessen zahlreiche Mitglieder.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.