Sarlacc

7 verstörende Dinge über Star Wars

Star Wars ist ein echter Klassiker, der Generationen an Menschen begeistert und dabei dennoch den einen oder anderen verstörenden Fakt verbirgt, der so gar nicht auffällt. Wir haben die verstörendsten Dinge zusammengefasst.

Die 7 Fakten im Überblick

Amputierte Teile des Körpers

Wenn ihr genau drüber nachdenkt, fällt es euch vielleicht auch auf: Bei Star Wars fliegen die Körperteile in großen Mengen rum. Natürlich habt ihr das vielleicht auch schon in anderen Serien gesehen. In der Menge, wie es bei Star Wars der Fall ist, werdet ihr allerdings vermutlich woanders nicht fündig. Scheinbar haben die Macher hier einen kleinen Fetisch entwickelt.

Die Rettung von Luke aus dem Eis

Zugegeben, die Frage, wie der erfrorene Luke aus dem Eis gerettet werden sollte, dürfte einige Menschen beschäftigt haben. Die Lösung ist allerdings eher wirklich eklig. So wird ein TaunTaun ausgehöhlt und Luke hineingelegt, damit er in der Restwärme des Körpers auftauen kann. Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen.

Hutt haben neuerdings Sex

Star Wars Hutt Sex
© Lucas Art / Disney

Früher war es nicht so, heute jedoch haben Hutts auch Sex. Die beeindruckenden Figuren konnten sich in den Anfangszeiten selbst befruchten. Das war nicht nur äußerst praktisch. Tatsächlich hatte dies auch den Vorteil, dass sich die Zuschauer keine Gedanken darüber machen müssen, wie sie sich vermehren. In den neueren Folgen jedoch haben Hutts nun Sex. Wer genau wollte das eigentlich wissen?

Yoda oder Minch?

Yoda Minch
© Disney / Lucas Art.

Zugegeben, es ist nicht unbedingt ein Fakt, der einen gewissen Ekelfaktor erreicht, verstörend ist es aber dennoch. Wenn es nach einem Drehbuch in einer älteren Version gegangen wäre, würde Yoda gar nicht Yoda heißen, sondern Minch. Wer will das denn?

Die Sprachen bei Star Wars

Dieser Fakt wird erst verstörend, wenn ihr ihn kennt, denn ihr werdet ab sofort immer darauf achten. Die Sprache der Jawas ist eigentlich Zulu. Die afrikanische Sprache wurde durch eine spezielle Elektronik beschleunigt. Auch Greedo spricht eine Sprache, die es tatsächlich gibt und zwar Quechua. Diese wird allerdings rückwärts gesprochen. Bestimmt versucht ihr jetzt immer, genau darauf zu achten.

Wookies sehen sich Pornos an – und zwar in VR

Wookies sehen ja eigentlich ganz drollig aus. Allerdings nur bis zum Holiday Special. Hier gab es für die Fans die verstörende Information dazu, dass die Wookies gerne Pornos schauen und zwar in VR. Die Darsteller dürfen dabei auch ruhig menschliche Frauen sein. Zwar handelt es sich um eher softe Filmchen, dennoch möchte man darüber lieber nicht näher nachdenken.

Das Aussehen von Sarlacc

Sarlacc
© Lucas Art / Disney

Wer oder was ist eigentlich Sarlacc? Das Wüstenmonster erinnert an einen Tintenfisch. Noch komischer ist aber, wie sie entstehen. Eigentlich sind sie eher kleine Sporen, diese wachsen 30.000 Jahre und graben sich in die Erde ein. Ihre Laune ist schlecht und nur ihr Maul schaut aus der Erde. Dazu sind sie besonders giftig und ihre Opfer werden bei Bewusstsein gegessen und verdaut – für einige tausend Jahre lang.

Diese Fakten haben uns bewegt und lassen den Blick auf Star Wars noch einmal in eine ganz andere Richtung gehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.