outlander staffel 3

Outlander Staffel 3: 7 Dinge die ihr vor dem Schauen wissen solltet

Achtung: Der folgende Artikel kann Spoiler enthalten.

Die dritte Staffel von Outlander ist bereits im deutschen Fernsehen gestartet. Wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen, die wichtigsten Fakten zu sammeln, um für den Start der dritten Staffel vorbereitet zu sein.

Die lange Wartezeit neigt sich dem Ende zu. Um 19.10 Uhr sendet RTL Passion im Pay-TV die erste Episode der 3. Staffel „Outlander“. (Im Free-TV müssen wir uns noch bis zum 8. November gedulden, dann startet die neue Season auf VOX.) Ein Moment, auf den wir lange gewartet haben. Wir haben die Dreharbeiten, Gerüchte und News in den letzten Monaten verfolgt und für euch noch einmal die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

7 Fakten über Outlander

1. Frank im Fokus

In der 3. Staffel von Outlander soll es deutlich mehr um die Story rund um Frank gehen. Hier wurde sich zwar durchaus an „Ferne Ufer“ orientiert, allerdings weicht die Geschichte etwas ab. Das Ende wurde ausgedehnt und die Zuschauer können sich darauf freuen, mehr über Claire und Frank zu erfahren. Immerhin probieren die beiden Darsteller, sich in Boston ein neues Leben aufzubauen.

2. 144 Stunden Drehzeit

Interessant ist es, mehr über die Drehzeit der Serie zu erfahren. Wir sehen zwar die Episode und sind enttäuscht, wenn sie so schnell vorbei ist. Allerding ist es kaum vorstellbar, wie lange die Drehzeit wirklich dauert. Diese liegt bei immerhin 144 Stunden pro Episode. Dabei geben die Darsteller alles und sind immerhin pro Tag rund 12 Stunden am Set.

3. Angst vor Outlander

Nicht alle haben sich auf die Ausstrahlung der Serie gefreut. Tatsächlich ist es eine besonders interessante Geschichte, dass sogar richtig Angst durch die Serie erzeugt wurde und zwar bei den Politikern. David Cameron hat mit den Produzenten verhandelt und dafür gesorgt, dass die Serie in Großbritannien noch nicht wie geplant an den Start gegangen ist. Dies hängt mit der Darstellung des schottischen Unabhängigkeitskampfes zusammen.

4. Von Schottland nach Kapstadt

Schauspieler haben den Vorteil, dass sie viel von der Welt sehen und auch die Darsteller bei Outlander können sich nicht beschweren. So wurde hier nicht nur in Schottland gedreht, sondern sogar in Kapstadt. Aber auch Edinburgh war Drehort.

5. Die neuen Charaktere bei Outlander

Wie wir bereits wissen, wird es bei der Schlacht von Culloden einige Tote geben und einen Teil davon werden wir auch stark vermissen. Allerdings braucht der Zuschauer nicht lange auf Nachschub warten, dieser kommt schon bald. Bereits in der 3. Staffel gibt es einen Zeitsprung und der Zuschauer darf Marsali kennenlernen. Sie ist die Tochter von Laoghaire. Zudem tritt Ian auf den Plan. Der Neffe von Jamie hat nun ein interessantes Alter erreicht. Sehr spannend wird es noch mit Lord John Grey. David Berry spielt den Offizier mit homosexuellen Neigungen.

6. Neue Blickwinkel

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie eigentlich Jamie die berühmte Szene in der Druckerei gesehen hat, der darf sich nun freuen. Während in den Büchern lediglich die Sicht von Claire erzählt wird, gibt es in der Serie eine interessante Änderung. Hier kommt auch die Sicht von Jamie mit dazu und das ist für die Zuschauer ganz besonders aufregend. Immerhin ist es spannend zu erfahren, was er in diesem Moment gefühlt hat.

7. Das Wiedersehen von Claire und Jamie

Wer hat nicht darauf gewartet, dass sich Claire und Jamie endlich wiedersehen können? Das wird auch passieren und zwar – ACHTUNG SPOILER – in der 6. Episode. Das heißt, die Fans müssen sich nach dem Start der Staffel auf jeden Fall noch ein wenig in Geduld üben. Doch im Oktober 2017 wird es dann endlich soweit sein. Hier sollten sich die Zuschauer vielleicht auch die Taschentücher bereithalten, damit die Tränen bei der emotionalen Szene auch getrocknet werden können.

Outlander Staffel 3 Trailer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.