Scorpion S04E11

Scorpion S04E11: Review zur Folge

Das Team macht sich auf, um einen Hund aus einer Zisterne zu befreien. Derweil muss sich Cabe dem Gericht stellen.

Scorpion S04E11 – Rettet Monty!

Das Team Scorpion ist sehr nervös, denn es steht die Gerichtsverhandlung von Cabe an. Er bereitet für das Team Geschenke vor, für den Fall, dass er den Tag nicht in Freiheit beenden wird. Die Nerds reagieren komisch auf die Situation, denn jeder von ihnen bekommt alte Macken zurück. Happy zweifelt an sich selbst, Walter frisst ununterbrochen und Toby zeigt sich als Draufgänger. Dann erhalten sie ein bisschen Ablenkung, denn über den Polizeifunk hören sie, dass ein Hund in Gefahr ist. Er ist in eine Zisterne gestürzt. Vor Ort erfahren sie, dass sie den Hund schnell dort rausholen müssen, denn der Hund leidet an Diabetis und braucht schnell eine Spritze, sonst wird er sterben.

Vor Gericht hat Sylvester Probleme in der Verhandlung. Da fällt ihm ein alter Fall ein. Er kann Gabe vor dem Knast retten, da er einen alten Fall aufführt, nach welchem Cabe damals auf der Eisscholle eine Art Kapitän war und als solcher für die Sicherheit anderer Personen sorgen musste. Der Richter sieht dies ein und spricht Gabe frei. Jedoch ist der Hund immer noch in Gefahr. Das Team überflutet die Zisterne und hofft so, dass der Hund nach oben schwimmen kann, obwohl er ein gebrochenes Hinterbein hat. Als der Hund jedoch die Kraft verliert und droht unterzugehen, muss das Team handeln. Sie leiten Abgase in das Wasser und schaffen es so, den Hund aus der Zisterne zu retten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.