Luke Perry Riverdale Staffel 4

Riverdale: In Staffel 4 wird Luke Perry Tribut gezollt

Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa plant für den Auftakt der vierten Staffel von Riverdale ein Episode in Gedenken an den verstorbenen Serienstar Luke Perry. Bis zu seinem Tod wirkte dieser als Vater der Hauptfigur Archie in der Serie mit.

Im März diesen Jahres verstarb der Schauspieler Luke Perry im Alter von 52 Jahren an den Folgen eines schweren Schlaganfalls. Über Twitter hat der Showrunner von Riverdale Roberto Aguirre-Sacasa nun angekündigt, dass sie für die Auftaktepisode der vierten Staffel eine Tribute-Episode planen. Inszeniert wird die Episode mit dem Titel “In Memoriam” von Regisseur Gabriel Correa.

Übersetzung des Tweets von Roberto Aguirre-Sacasa: “Wahrscheinlich ist es die wichtigste Episode von Riverdale, die wir dieses Jahr machen, wenn nicht sogar die wichtigste die wir bisher gemacht haben. Ein Tribut für unseren verstorbenen Freund. Ich bin dankbar für die Möglichkeit. In Ehren Luke & Fred.” Luke Perry hat in drei Staffeln von Riverdale die Serienfigur Fred Andrews, den Vater der Hauptfigur Archie, gespielt.

Am 9. Oktober 2019 wird die vierte Staffel von Riverdale beim US-Sender The CW ihre Premiere feiern. Hierzulande konnte man die Serie bisher einen Tag nach US-Ausstrahlung beim Streamingdienst Netflix sehen. Ob dies für die vierte Staffel ebenfalls gilt bleibt abzuwarten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.