Dschinn Jinn Netflix

Jinn: Erste arabischsprachige Eigenproduktion bei Netflix gestartet

Am letzten Mittwoch ist mit der aus Jordanien stammenden Serie Jinn, die erste arabischsprachige Netflix-Produktion gestartet. In der Serie wird das Leben von einer Gruppe von Jugendlichen durch die Machenschaften eines Dschinns auf den Kopf gestellt.

Die Teen-Dramaserie Jinn besteht zunächst aus sechs Episoden. Die erste arabischsprachige Eigenproduktion von Netflix behandelt sowohl die Mythologie des nahen Ostens als auch Moderne Themen wie Liebe, Abenteuer und Freundschaft. Seit dem 13.Juni 2019 hat die Serie weltweit Premiere gefeiert. Leider gibt es aktuell noch keine deutsche Synchronfassung. Man hat die Möglichkeit die Serie entweder im arabischen Original sowie in englischer, spanischer, französischer oder türkischer Synchronfassung anzuschauen. Daneben hat man noch die Möglichkeit unter Anderem deutsche Untertitel einzuschalten.

Im Fokus der Serie Jinn (dt. Titel: Dschinn) steht eine Gruppe von arabischen Teenager. Nachdem ein Dschinn Magie und Zauberkraft in deren Leben bringt wird deren Freundschaften und Beziehungen herausgefordert. Böse und Gute Kräfte kämpfen gegeneinander. Schaffen es die Freunde rechtzeitig zusammen zukommen und Antworten zu finden?

Im Cast der Serie befinden sich Salma Malhas, Hamza Abu Eqab, Sultan Alkhalil, Aysha Shahalthough, Yaser Al Hadi sowie Ban Halaweh. Dabei führten Mir-Jean Bou Chaaya und Amin Matalqa Regie. Als Executive Producer fungieren Elan und Rajeev Dassani. Außerdem fungierte Elan als Hauptautor für die Serie und wurde dabei von Rajeev unterstützt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.