gilmore girls fakten
© The WB

10 interessante Fakten über Gilmore Girls

Die Serie Gilmore Girls hat uns mit witzigen Sprüchen, aufregenden Dramen und emotionalen Momenten durch die 2000er begleitet. Hier sind 10 interessante Fakten über die erfolgreiche Drama- und Comedy-Fernsehserie.

1. Alexis Bledels Anfang

© The WB / Warner Bros.

Alexis Bledel ist uns in ihrer Rolle als Rory sehr ans Herz gewachsen, immerhin konnten wir mitverfolgen, wie sie über die Jahre erwachsen wurde. Tatsächlich haben die Zuschauer der Serie nicht nur Rory, sondern auch Schauspielerin Alexis Bledel in ihren Anfängen begleitet, denn ihre Rolle als Rory Gilmore war ihr Schauspieldebüt. Lediglich in Rushmore (1998) hatte sie einige Male eine Statistenrolle, bevor sie 2 Jahre später mit Gilmore Girls groß rauskam.

2. Gilmore Girls Buchreihe

Viele bekannte Serien basieren auf gleichnamigen Romanen. Bei Gilmore Girls ist es genau andersrum, denn von 2004-2007 sind insgesamt 18 Bücher über die beliebte Serie erschienen, die die Inhalte der Serie aufgreift.

3. Spin-Off zu Jess?

Jess Mariano Spin off gilmore girls fakten
© The WB / Warner Bros.

Badboy Jess, der in der zweiten Staffel als Lukes Neffe dazustößt und Rorys Liebesleben ziemlich auf den Kopf stellt, wurde bei den Zuschauern durch seinen besonderen Charakter schnell beliebt. Daher wurde sogar ein Spin-Off für Jess Mariano geplant, in dem seine komplizierte Beziehung zu seinem Vater thematisiert werden sollte. Letztendlich wurde aus der Idee allerdings nichts, da die Produktionskosten, vor allem wegen dem Drehort in Venice Beach, zu teuer gewesen wären. Schade!

Wie gut kennst du die Gilmore Girls?

4. Rory und Jess

Viel Diskussion unter den Fans gab es zwischen Team Dean und Team Jess, denn obwohl Dean nach der ersten Staffel von vielen der Favoriten-Boyfriend für Rory blieb, gab es auch viele Zuschauer, die die Chemie zwischen Rory und Jess liebten. Tatsächlich gab es diese Chemie nicht nur auf dem Bildschirm zu sehen. Im echten Leben waren Alexis Bledel und Milo Ventimiglia etwa von Dezember 2002 bis Mai 2006 liiert.

5. Lanes Vater

Sicherlich erinnern wir uns alle an Mrs. Kim, die strenge und spezielle Mutter von Rorys bester Freundin Lane. Könnt ihr euch daran erinnern, Lanes Vater jemals gesehen zu haben? Nein? Kein Wunder, denn während er zu Beginn der Serie zwar noch hin und wieder erwähnt wurde, hatte Mr. Kim nie einen Auftritt in der Serie. Einen bestimmten Grund hat das laut den Drehbuchautoren allerdings nicht.

6. Kaffeesucht

gilmore girls kaffee
© The WB / Warner Bros.

In Gilmore Girls gab es ständig Kaffee – man könnte meinen Rory und ihre Mutter Lorelai haben eine echte Kaffeesucht. In 153 Folgen tranken die beiden insgesamt 397 Tassen Kaffee. Tatsächlich mochte Schauspielerin Alexis Bledel aber gar keinen Kaffee, weshalb ihre Tasse meist mit Cola gefüllt war. Von den 397 Tassen gehen aber auch 259 Tassen auf Lorelais Konto.

7. Dialog-Trainer

Wegen der schnellen und komplizierten Dialoge wurde extra ein Dialog-Coach zur Hilfe ans Set geholt. Laut George Bell war Lauren Graham (Lorelai) die beste im Schnellsprechen. Bell hat sogar nach seinen jahrelangen Diensten selbst eine kleine Rolle in Gilmore Girls ergattert. Er wurde kurzfristig für die Rolle als Professor Bell, einer von Rorys Yale Professoren, gecastet.

8. Stars Hollow

Der Name der Stadt Stars Hollow ist fiktiv. Aber wusstet ihr, dass Produzentin Amy Sherman-Palladino in einer Stadt in Conneticut Urlaub machte, die ihr als Inspiration für die fiktive Stadt diente? Im Urlaub kam ihr dann auch die Idee für die Serie Gilmore Girls.

9. Enttäuschendes Ende von Gilmore Girls

Nach dem Serienende nach Staffel 7 waren zahlreiche Fans enttäuscht vom Ende der Gilmore Girls – Ära. Zum Zeitpunkt der siebten Staffel wussten die Produzenten selbst noch nicht, ob dass die Serie abgesetzt wird. Vielleicht ist das der Grund für das nicht allzu begeisternde Finale.

10. Gilmore Girls: Ein neues Jahr – Das Revival nach zehn Jahren

Alle Fans wissen sicherlich schon längst Bescheid über die Fortsetzung der Kultserie. Mit Gilmore Girls: Ein neues Jahr kam 2016 eine vierteilige Miniserie bei Netflix raus, die mit einem Zeitabstand von 10 Jahren die Geschichte von Gilmore Girls fortführt. Rory kehrt als inzwischen erwachsene und selbstständige Frau in ihre Heimatstadt zurück und trifft dort auf alte Bekannte und Liebschaften.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.