game of thrones kriegsbeute

Game of Thrones: “Kriegsbeute”

Schon die vierte Folge lief am Montag und ich muss sagen, dass die Staffel 7 mich bisher unheimlich begeistern kann. Die Details, die hier verarbeitet sind, reißen nicht ab. In dieser Folge passiert so viel, dass ich ganz außer Atem war.

Die Rückkehr von Arya nach Winterfell

Es ist soweit – Arya kehrt zurück nach Winterfell und hat etwas im Gepäck: Eine Liste, auf der sie die Menschen vermerkt hat, die sie noch töten möchte. Für Sansa ist das nicht unbedingt etwas, das Sorgen mit sich bringt, denn sie selbst hat auch einige Rachegelüste, denen sie gerne nachgeben würde. Doch Arya zeigt in der Folge auch ihre Fertigkeiten im Kampf und hinterlässt damit bei Bran einen bleibenden Eindruck.

Warum es zu keinem Kniefall kommt

Wer auf ein wenig Romantik zwischen Daenerys Targaryen und Jon Snow gehofft hat, der wird auch in dieser Folge weiter enttäuscht. Denn auch wenn sie rein optisch wirklich optimal zusammen passen, finden sich so gar keine Gefühle ein. Das geht sogar soweit, dass Jon sich weigert, auf die Knie zu gehen. Da hilft es auch nicht, dass Daenerys Targaryen den einen oder anderen Erpressungsversuch aus dem Hut zaubert. Genau wie wir ihn kennen, bleibt der König des Nordens seinem frostigen Ruf treu.

Daenerys Targaryen selbst ist aber ebenfalls nicht zum Kuscheln aufgelegt, sondern greift sich ihren Drachen und macht sich auf den Weg in den Kampf. Wer konnte eigentlich beim Kampf zwischen Daenerys Targaryen, Dothraki, Drogon und Lennisters ruhig bleiben? Ich konnte es nicht. Das liegt übrigens nicht nur an den sehr detaillierten Bildern, die noch lange nachgeklungen haben. Die Lennisters können sich hier nicht grad mit Ruhm bekleckern, aber das haben ich auch nicht erwartet – im Gegensatz zu Jaime, der doch ein wenig überfordert ist.

Als Drogon vom Pfeil getroffen wird, der durch Bronn geschossen wurde, bringt ihn das nicht von seinem Weg ab, denn er verteidigt Daenerys Targaryen weiter, als Jaime versucht, sie anzugreifen. Für die Lennisters ist die Verletzung von Drogon jedoch ein Zeichen dafür, dass die Pfeile ihnen Verletzungen zufügen können.

Wer Lust auf ein paar tolle Kampfszenen hat, der kommt hier nicht zu kurz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.