American Dad – Zeichentrick aus Amerika


Die Zeichentrickserie American Dad stammt aus der Feder von Seth MacFarlane. Er ist auch der kreative Geist hinter Family Guy. Die Serie selbst wurde als eine Parodie ins Leben gerufen, die sich auf die ausgeprägte Angst vor Terroranschlägen in den USA bezieht.

Informationen rund um American Dad

Die Serie American Dad wurde das erste Mal im Jahr 2005 über den Sender Fox in Amerika ausgestrahlt und hatte direkt einen großen Erfolg. Bereits die erste Folge konnte 15 Millionen Zuschauer verzeichnen. Bis ins Jahr 2014 hinein wurden die Folgen regelmäßig ausgestrahlt, die Serie umfasste zu diesem Zeitpunkt 10 Staffeln. Mit der 11. Staffel wechselte die Serie American Dad zu TBS. Der Sender entschied sich dann auch für die Verlängerung der Serie um eine weitere Staffel.

Die Handlung von American Dad

Eine wirkliche Handlung gibt es bei der Serie nicht. Die Hauptfigur der Serie, Stanley Smitz, arbeitet bei der CIA. Die Serie selbst dreht sich sowohl um seine als auch um die Erlebnisse seiner Familie in Verbindung mit der CIA. Durch die Arbeit bei der CIA trifft der American Dad immer wieder auf unheimliche Gestalten, die eine Bedrohung für Amerika darstellen. Aber auch sympathische Figuren, wie der Goldfisch Klaus Heißler, dürfen bei American Dad nicht fehlen.

Die Figuren von American Dad

Stanley Smith ist ein Agent bei der CIA und ein starker Verfechter vom Kapitalismus. Mit 42 Jahren hat er bereits eine Glatze, die er jedoch unter einer Perücke verbirgt. Eine besondere Angst hat er vor einem Terroranschlag, daher gibt er alles, um sein Land vor dem Terror zu schützen. Francine Smith ist seine Frau und hat immer wieder neue Geschäftsideen, die sie umzusetzen versucht. Schließlich gibt es noch Hayley, die Tochter der beiden. Mit 18 Jahren geht sie ihren eigenen Weg, sehr zum Leidwesen von Stanley, der die linksliberale Gesinnung seiner Tochter nicht unterstützt.

Die Serie gibt es bei Amazon in einer Komplettbox von Staffel 1-7 zu kaufen:

American Dad Trailer Deutsch