Black Mirror


Black Mirror –  der Blick in die Zukunft

Die Mini-Serie Black Mirror ist eine Vision der Zukunft. Natürlich handelt es sich hier eher um eine dystopische Zukunft, das heißt aber nicht, dass es nicht dennoch sehr viel zu erleben gibt in dieser veränderten Zeit. Ziel ist es, durch Black Mirror zu zeigen, wie sich das Leben der Menschen durch die neue Technik verändern kann.

Black Mirror – worum geht es?

Black Mirror ist keine typische Serie sondern ein besonderes Projekt. Jede Folge hat eine andere Besetzung, die Themen sind jedoch immer ähnlich, denn den Zuschauern soll aufgezeigt werden, wie das Leben sich innerhalb von wenigen Minuten verändern kann. Eine große Rolle spielt dabei die Technik. Die Welt wird immer höher technisiert und das ist nicht immer gut. An unterschiedlichen Schauplätzen und in verschiedenen Realitäten wird genau das aufgezeigt. Im Fokus steht die Technik als eine Droge, die einen unverständlichen Einfluss auf die Menschen hat und diese sogar stark verändern kann. Auch die Zuschauer werden schnell merken: Mir kann es ebenso gehen.

Die wichtigsten Informationen zu Black Mirror

Die Miniserie ist in Großbritannien entstanden und zwar schon im Dezember 2011. Damit wird deutlich, dass das Thema Technik schon vor einigen Jahren die Menschen beschäftigt hat. Die erste Staffel wurde 2011 ausgestrahlt, im Februar 2013 hat sich Robert Downey Jr. die Rechte an einer weiteren Episode gesichert. Im Jahr 2015 wurde durch ihn die Information veröffentlicht, dass er noch einmal eine weitere Staffel mit 12 Folgen aufsetzen wird. Es sind dann zwar nur sechs Folgen geworden, dafür gibt es aber eine weitere Staffel mit noch einmal sechs Folgen. Die Kritiken zu Black Mirror sind meist sehr positiv, gerne wird dabei auf den schwarzen Humor verwiesen, der aus jeder Folge zu spüren ist. Aber auch das Aufgreifen einer Thematik, die nicht zu unterschätzen ist, macht Black Mirror zu einem Erfolgsgaranten.

Black Mirror Staffel 3 Trailer German Deutsch Netflix HD