Supergirl – jetzt kann Superman einpacken


Bekannt geworden ist Supergirl aus einem DC Comic und nun wird sie auch auf die Leinwand kommen. Die erste Ausstrahlung ist im Oktober 2015 auf CBS geplant. Angesiedelt ist Supergirl im Serienuniversum von The Flash sowie von Arrow.

Die Produktion von Supergirl

Die Idee zu Supergirl stand bereits länger im Raum, doch erst im September 2014 wurde die Fernsehserie auch in Auftrag gegeben. Allison Adler sowie Greg Berlanti wurden ausgewählt als Produzenten. Diese Auswahl kam nicht von ungefähr, denn Greg Berlanti war auch bereits für die Produktion von The Flash sowie von Arrow zuständig. Die Hauptrolle der Serie als Supergirl konnte sich Melissa Benoist sichern.

Die Handlung von Supergirl

Jetzt wird es spannend – die Handlung von Supergirl verspricht ein aufregendes Serienhighlight. Als Cousine von Superman hat es Kara Zor-El nicht leicht. Zum Glück schafft sie es, von Krypton zu fliehen bevor der Planet komplett zerstört wird. Sie versteckt sich auf der Erde. Doch lange schafft sie es nicht, ihre Kräfte zu verbergen. Sie steht hier Superman in nichts nach. Stattdessen kann sie ebenso mit besonderen Kräften aufwarten. Als sich Kara entschließt, diese Kräfte zu nutzen, macht sie sich auf den Weg, um auf der Erde als Superheldin zu agieren. Natürlich dürfen bei einer Serie wie Supergirl auch die Schurken nicht zu kurz kommen. Karas Gegenspieler Vartox vom Planeten Valeron hat ebenfalls besondere Kräfte, die er auch einzusetzen weiß.

Die Darsteller von Supergirl

Melissa Benoist spielt die Kara Zor-El und hat damit die Hauptrolle als Supergirl inne. Mehcad Brooks spielt den Journalisten Jimmy, der als Fotograf tätig ist. Alex Danvers ist die Pflegeschwester von Kara und ist als Ärztin tätig. Ein Wiedersehen gibt es mit Calista Flockhart, die bereits Erfahrung als Schauspielerin in Serien hat. Sie spielt Cat Grant und ist der Kopf des Unternehmens CatCo. Sie ist die Chefin von Kara und stellt diese immer wieder vor neue Herausforderungen.

Trailer Supergirl