the gifted review

The Gifted: Review zur Pilotfolge

Die Begabten leben in der Welt von X-Men und sind dabei doch eine ganz neue Spezies der Superhelden. Wer noch lange nicht genug bekommen kann von besonderen Menschen, die mit ihren Gaben die Welt retten, der ist bei The Gifted richtig aufgehoben. Hier starte eine neue Generation von X-Men.

Mutanten nicht willkommen

Man hat schon vorher ein wenig davon gelesen, worum es bei der Serie gehen wird, doch mit dem Start der Staffel wird erst richtig deutlich, dass es hier eine ganz neue Generation der Mutanten gibt, die jedoch nicht gerade willkommen sind. Mutanten dürfen sich nicht der Öffentlichkeit zeigen, denn wenn dies passiert, dann werden sie durch die Bundesbehörde gejagt und gefangen genommen. Zwei Familien stehen im Fokus der Serie. Die Kinder der Familien sind Mutanten, doch das darf niemand wissen. Das Problem an der Sache ist, dass Reed Strucker Mutanten jagt. Doch er erfährt durch seine Frau, dass seine Kinder Andy und Lauren selbst zu den Mutanten gehören. Bisher hat dies keiner bemerkt, doch dann kann sich Andy nicht mehr zurückhalten und die Kinder müssen sich verstecken.

In den Untergrund – die Welt der Mutanten

Nun können sie nur noch in den Untergrund verschwinden, wo weitere Mutanten leben. Bisher ist noch nicht bekannt, welcher Mutant welche Fähigkeiten hat, doch dies wird im Laufe der Zeit sicher noch aufgedeckt. Wir konnten feststellen, dass der Auftakt zur Serie recht düster gehalten ist, doch dies passt gut zur Thematik. Der Zuschauer wird direkt in das Geschehen geworfen und hat kaum Zeit, um darüber nachzudenken, wie es zu den einzelnen Szenen gekommen ist. Doch auch wenn die Stimmung erst einmal gedrückt ist, zeigen sich allerdings immer wieder kleine Lichtblicke, die für einen interessanten Spannungsbogen sorgen und das Interesse wecken. Ab Januar können Serienliebhaber bei FOX mit dem Sky Ticket die Serie schauen.

The Gifted Trailer – 2017

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.