Dragon Ball Super Review: Folge 15

Dragon Ball Super Review: Folge 15

Unser Held, Mr. Satan! Vollbringen ein Wunder! Herausforderung aus dem Weltall!

Deutsche Erstausstrahlung am 22. September auf dem Sender ProSieben Maxx

Son Goku darf nicht trainieren! Hier hat ChiChi die Hosen an!

Son Goku würde nach seinem Fight gegen den Gott der Zerstörung Beerus sehr gerne weiter traieren, um seinem Gegner eines Tages das Wasser reichen zu können. Doch da hat seine Frau eindeutig etwas dagegen. Sie möchte, dass Goku sich wieder der Arbeit widmet, denn immerhin ist Videl schwanger und er wird bald Großvater. Darum soll er sich nun endlich mal um seine Familie kümmern und etwas Geld an Land schaffen. In der Zwischenzeit macht sich auch Gohan sorgen, denn er will nicht, dass sich Videl zu sehr stresst. Deswegen übernimmt er mehr Pflichten im Haushalt der beiden. Vegeta hat indes ganz eigene Sorgen. Er kann es nicht fassen, dass er immer noch hinter Goku steht und möchte so schnell wie nur möglich besser werden.

Mr. Satan ist eine echte Gottheit!

Mr. Satan, der angebliche Held des Planeten Erde, gibt derweil eine Pressekonferenz auf dem Satanplatz, wo er sich als großen Helden aufschwingt und sogar behauptet, er hätte nun göttliche Kräfte, mit welchen es ihm gelungen ist, den Gott der Zerstörung in einem Kampf zu besiegen. Was er nicht weiß, er wird seine göttlichen Kräfte bald unter Beweis stellen müssen, denn aus dem All kommen mysteriöse Besucher zur Erde. Es sind löwenähnliche Wesen, welche sich beim Retter des Universum dafür bedanken möchten, dass er Beerus geschlagen hat. Neben einem tollen Tanz ehren sie Mr. Satan auch noch mit einer Medaille. Doch dann kommt der Held ihres Planeten auf den Tagesplan und meint, er könne Satan nur anerkennen, wenn sich dieser mit ihm in den Ring traut. Im Nu ist ein Ring aufgebaut und Mr. Satan versucht verzweifelt, einen seiner Freunde ans Telefon zu bringen. Doch niemand geht ran. Was jetzt? Kann sich Satan wieder einmal aus der Sache herausreden?

https://youtube.com/watch?v=IfmN14tzeJI

Goku rettet Satan, oder?

Wie durch Zufall kommt Son Goku am Satansplatz vorbeigeflogen und landet. Satan bittet ihn um Hilfe und Goku will die Chance nutzen, um endlich wieder zu trainieren. Als der Kampf gerade losgehen soll, kommen ChiChi und Piccolo vorbei, die auf Shoppingtour waren. ChiChi schreit ihren Mann an, woraufhin dieser sich von Satan einen Schlag einfangen lässt, um die Flucht antreten zu können. Nun ist Satan auf sich gestellt, doch er wird gerettet … Von seinem Hund. Denn wie es sich herausstellt, hat die außerirdische Rasse Angst vor Hunden. Der Kämpfer flieht gemeinsam mit den Botschaftern, natürlich nicht ohne vorher noch einen Abschiedstanz aufzuführen, und Mr. Satan steht am Ende als wahrer Gott vor den Menschen dar. Was für eine Wendung!

Fazit: Der beste Freund des Menschen ist auch dessen Retter!

Die nächste Folge von Dragon Ball Super ist am 25. September um 16:15 Uhr auf dem Sender ProSieben Maxx zu sehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.