Filme

Star Trek: Teil 4 ohne Chris Pine und Chris Hemsworth?!

Nun könnte das Star Trek Franchise für den nächsten Film ein gewaltiges Problem haben. Denn Chris Pine und Chris Hemsworth werden wohl nicht dabei sein. Die Gehaltsverhandlungen sind bei beiden geplatzt. Nun steht Paramount Pictures ohne Captain Kirk und dessen Vater da.

Die Gehaltsverhandlungen mit den Schauspielern Chris Pine und Chris Hemsworth für den vierten Star Trek Teil sind nun geplatzt. Damit stehen die beiden Schauspieler für diesen Teil nicht länger zur Verfügung. Das berichtet zumindest The Hollywood Reporter. Die produzierenden Unternehmen dahinter Paramount Pictures und Skydance Media konnten leider zur keiner Einigung bzgl. der Gehälter finden. Beide Schauspieler feiern enorm viel Erfolge bei ihren Superhelden-Rollen bei Wonder Woman und im Marvel-Cinematic Universum und wollten daher mehr rausschlagen. Das Star Trek Franchise haben leider bei Weitem nicht das Budget und den kommerziellen Erfolg mit ihren Kinofilmen sind die Gehaltsverhandlungen nun geplatzt. Was nun der Plan der produzierenden Studios ist bleibt abzuwarten.

In den aktuellen Kinofilmen spielt Chris Pine in der sogenannten Kelvin-Timeline die Rolle des Captain Kirk. Er war bisher in allen drei Filmen zu sehen. Chris Hemsworth spielte bisher in nur wenigen Screentime-Minuten dessen Vater. Im vierten Teil sollte er erneut in einer größeren Rolle zu sehen sein. Man plante für den Film ein Zeitreise-Abenteuer. Doch da machte man die Rechnung ohne die Schauspieler. Chris Pine hatte 2016 bereits vorab einen Deal unterzeichnet und auch das Mitwirken des Thor-Darstellers Chris Hemsworth war schon lange geplant. Ob man sich mit den beiden Schauspieler doch noch einigen kann, man die Rollen neu besetzt oder man den Film dann einen Reboot schenkt muss man erst noch abwarten. Es könnte ebenfalls Auswirkungen haben auf den geplanten Tarantino Film, denn dieser wollte auf genau diesen Cast zurückgreifen.

Der dritte Teil Star Trek: Beyond hatte bei einem Budget von 190 Millionen Dollar weltweit 343 Millionen Dollar eingespiellt. Laut Insider hätte der Film sogar Geld verloren. Der zweite Teil Star Trek Into Darkness hat bisher mit geschätzten 467 Millionen US-Dollar weltweit am meisten eingespielt.

Beste Serien

Share
Veröffentlicht von
Beste Serien

Recent Posts

Amazon Prime Video: Neuheiten im Februar 2023

Nun hat auch Amazon die Neuheiten für seinen Streamingdienst Prime Video vorgestellt. Im Februar 2023…

16 Stunden vor

Invincible: Teaser-Trailer zur zweiten Staffel veröffentlicht

Amazon hat fast zwei Jahre nach der ersten Staffel der blutigen Animationsserie Invincible einen Teaser-Trailer…

6 Tagen vor

Amazon Freevee: Neuheiten im Februar 2023

Was gibt es beim werbefinanzierten Streamingdienst Amazon Freevee im Februar 2023 neues? Wir haben für…

6 Tagen vor

Cobra Kai endet nach Staffel 6

Die Martial-Arts-Dramedy-Serie Cobra Kai wurde um eine sechste Staffel verlängert. Dies wird aber auch die…

1 Woche vor

Neuheiten im Februar 2023 bei Disney+

Das größte Highlight bei Disney+ im Februar 2023 startet mit Black Panther: Wakanda Forever direkt…

2 Wochen vor

NCIS: SAT.1 zeigt Deutschlandpremiere von Staffel 20 Ende Januar

Ende Januar startet Staffel 20 der Krimiserie NCIS beim deutschen TV-Sender SAT.1 in der Primetime.

2 Wochen vor