king of queens fakten

King of Queens: 5 Fakten zu Doug und Co.

King of Queens ist noch heute eine der beliebtesten Comedy-Serien aller Zeiten. Wir haben euch fünf interessante Fakten zusammengetragen.

Die Serie King of Queens lief von 1998-2007 und schaffte es somit auf neun Staffeln. Insgesamt wurden 207 Folgen der Comedy-Serie produziert. Im Mittelpunkt der Serie standen Doug, Carrie und Arthur. Die Serie drehte sich um ihre alltäglichen Probleme, die durch den durchgeknallten Arthur meist nur noch schlimmer wurden. Wir haben euch in diesem Artikel fünf interessante Fakten zu der Serie zusammengetragen, welche ihr bis heute vielleicht noch nicht gewusst habt. Auf zum King:

Fakt 1: Leah Remini wollte aussteigen

via GIPHY

Einige Quellen besagen, dass die Carrie-Darstellerin Leah Remini aus der Serie aussteigen wollte. Der Grund dafür war, dass sie sich für ihre Rolle unterbezahlt gefühlt hat. Sie verdiente nämlich weniger als ihr Serienpartner. Darum drohte sie mit einem Ausstieg aus King of Queens. Danach konnte sie sich aber mit dem Produzenten noch auf ein Gehalt einigen, das ihr recht war.

Fakt 2: Danny und Doug sind auch im echten Leben verwandt

king of queens doug danny
© CBS

Ja, ihr lest richtig. Danny und Doug alias Gary Valentine und Kevin James sind auch im echten Leben miteinander verwandt. Allerdings sind sie keine Cousins wie in der Serie, sondern Brüder. Gary ist der ältere Bruder. Dies sind jedoch nicht die einzigen Verwandten innerhalb der Serie, die auch im echten Leben miteinander verwandt sind.

Fakt 3: Die Familie Stiller

king of queens ben stiller
© CBS

Die Schauspielerin Anna Meara spielt in der Serie die Mutter von Spences, doch im echten Leben war sie mit dem Arthur-Schauspieler Jerry Stiller verheiratet. Sie starb im Jahr 2015. Auch Ben Stiller, der Sohn von Jerry Stiller und Amy Stiller, die Tochter von Jerry Stiller, tauchen in der Serie auf. Ben Stiller als Vater des jungen Arthurs und Amy Stiller als Kellnerin, welche wegen Arthur ihren Job verliert und später als Mitarbeiterin in einerb Videothek. Ja, man hat in der Serie in der Tat so einige Familienverhältnisse durcheinander gewirbelt.

Fakt 4: Der Hulk in King of Queens

via GIPHY

Heute ist der Hulk vor allem aufgrund der Marvel Filme wieder im Fokus. In den Jahren 1978 bis 1982 gab es eine Fernsehserie mit dem Titel: Der unglaubliche Hulk. In dieser Serie spielte Lou Ferrigno die Hauptrolle. In King of Queens spielte er den Nachbar von Doug, Carrie und Arthur. Dabei spielt er sich selbst. In der Serie macht sich vor allem Doug mehrmals über den Hulk lustig.

Fakt 5: World Trade Center wurde aus dem Intro genommen

Von Staffel eins bis drei war im Intro der Serie das World Trade Center zu sehen. Das wurde jedoch geändert, nachdem es im Jahr 2001 zu den schrecklichen Anschlägen in New York kam. Daraufhin hat man das Center im Intro entfernt. Stattdessen sahen die Fans eine Straßenszene.

Wir hoffen, dass wir euch die eine oder andere Information liefern konnte, die ihr noch nicht über die Serie King of Queens gewusst habt. Bald gibt es die nächsten Fakten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.