Law & Order


Law & Order – die Aufrechten bei der Arbeit

Zwar wird Law & Order heute nicht mehr produziert, dafür aber noch gern angesehen und ist die Mutterserie von insgesamt vier Ablegern, die alle einen recht großen Erfolg verzeichnen konnten und von denen Law and Order: Special Victims Unit bis heute läuft.

Law & Order – worum geht es?

Der Ablauf der einzelnen Folgen ist immer ähnlich. Es gibt einen festen Satz, mit dem die einzelnen Folgen beginnen. Zu Anfang steht der Fund einer oder mehrerer Leichen im Vordergrund. Nun geht es darum, dass die Detectives, die in der Mordkommission tätig sind, sich auf die Suche nach einem Verdächtigen machen und den Fall zu lösen. Ist dies erreicht, wird die Staatsanwaltschaft in den Vordergrund gestellt, die dann versucht, für eine Verurteilung des ermittelten Mörders zu sorgen. Besonders interessant ist bei Law & Order der Fokus auf die Fälle selbst. Zwar lernt der Zuschauer die Charaktere durchaus ein wenig kennen, um mehr über das Privatleben zu erfahren, muss man jedoch zwischen den Zeilen lesen, da dieses nicht im Fokus steht.

Die wichtigsten Informationen zu Law & Order

Einer der Erfolgsfaktoren der Serie ist, dass die Besetzung von Beginn an nicht wechselt. Viele Fans fühlen mit den Figuren, möchten ihre Charaktereigenschaften kennenlernen und mit ihnen gemeinsam ermitteln. Von Beginn an sind daher sechs Figuren fest, diese feste Besetzung besteht aus drei Polizisten und drei Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft. Eines der Ermittler-Duos kann sich über die meisten Einsätze freuen. Briscoe und Green haben bei Law & Order gemeinsam insgesamt 120 Fälle gelöst. Bei Briscoe und Curtis waren es immer 94 Fälle. Lennie Briscoe ist für Law & Order eine wichtige Figur, die schon einen gewissen Kultstatus erreicht hat. Er wird durch Jerry Orbach dargestellt. Ein Blick auf die Staatsanwaltschaft macht deutlich, dass an dieser Stelle die meisten Fälle durch Southerlyn und McCoy bearbeitet wurden.

Law and Order Staffel 1 auf DVD

Law and Order Trailer Intro Staffel 1