Brotherhood


Brotherhood – Familie und Krimi nah beieinander

Wie nah das Familienleben und die Kriminalität manches Mal beieinander liegen können, das zeigt die Serie Brotherhood. Sie wurde in den USA produziert und im Juli 2006 zum ersten Mal ausgestrahlt. Basis für die Serie ist die Geschichte von zwei Brüdern, die auf Rhode Island leben und sich dem Leben stellen müssen.

Brotherhood – worum geht es?

Mitten in Providence, wo die Reihenhäuser schon lange besser Zeiten gesehen haben und die Schlepper des Hafens einen Zaun bilden, befindet sich eine Nachbarschaft, die vor allem aus irischen und amerikanischen Bewohnern besteht. „The Hill“ genannt, kommen hier Menschen zusammen, die sich nach wie vor den alten Gesetzen der Straße unterwerfen und wo so manches Verbrechen ungesühnt bleibt. In dieser Nachbarschaft leben die Brüder Caffee. Sie bewegen sich immer wieder am Rand der moralischen Grenze, unterliegen verschiedenen ethischen Irrglauben und hängen dennoch ihrem amerikanischen Traum stetig hinterher. Tommy Caffee als Mann mit viel Ehrgeiz hat es sich zur Aufgabe gemacht, im Hinterzimmer reich zu werden und nach vorne hin in der Politik engagiert zu bleiben. Mike Caffee ist längst in die Kriminalität abgerutscht und kommt zurück nach The Hill, um seinen Platz hier zu beanspruchen.

Die wichtigsten Informationen zu Brotherhood

Brotherhood spielt mit dem Thema Familie, denn hier treffen zwei Brüder aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können. Während Tommy nach wie vor versucht, auf dem richtigen Weg zu bleiben, möchte Mike sich einen Namen in den dunklen Ecken machen und bringt seinen Bruder und seine ganze Familie damit immer wieder in die Bredouille. Gerade die Gegensätze der Brüder sind es, die der Serie eine besondere Schärfe verleihen. Tommy wird durch Jason Clarke gespielt, Mike durch Jason Isaac. Immer wieder zwischen den Fronten ist die Mutter Rose, die von Fionnula Flanagan verkörpert wird. Drama, Familie und Krimi in einem – das ist Brotherhood.

Brotherhood Staffel 1-3 auf DVD