Friends from College


Friends from College – die Geschichten alter College-Freunde

Wer hat sie nicht, die Freunde aus der Schulzeit oder von der Universität, die Sachen von einem selbst wissen, die man eigentlich gerne selbst vergessen hätte? Bei „Friends from College“ geht es um genau diese Thematik. Die Netflix-Serie ist daher ideal für alle Liebhaber von Irrungen und Wirrungen.

Friends from College – worum geht es?

Wer einen Blick auf die Besetzung der Serie wirft, der wird zumindest ein bekanntes Gesicht entdecken, denn die Anwältin Lisa hat auch schon als Robin Scherbatsky bei „How I met your mother“ punkten können. Sie stellt in der Serie eine sehr patente Frau dar, der unangenehme Eigenarten fremd sind. Mit ihrem Mann Ethan ist sie bereits seit dem College zusammen und es sieht aus, als wären die beiden glücklich. Allerdings betrügt Ethan sie bereits eine ganze Weile mit Sam, die keine Unbekannte ist, denn sie gehört ebenfalls zur Clique aus der College-Zeit. Lisa und Ethan ziehen an den Hudson River und offiziell soll die Affäre damit beendet sein. Hier treffen sie auf den Rest der Clique aus den Harvard-Zeiten. Die Serie vereint Spaß an Partys mit einer melancholischen Grundbasis, die einen Blick auf die möglichen Entwicklungen in einer Gruppe von Freunden zeigt.

Die wichtigsten Informationen zu Friends from College

Der kreative Kopf hinter der Serie ist Nicholas Stoller, der in Zusammenarbeit mit Francesca Delbano aktiv geworden ist. Die Staffel 1 startet 2017 und wird über Netflix ausgestrahlt. Damit macht der Sender seinem Ruf alle Ehre, um keine Idee verlegen zu sein, wenn es um neue Serien geht. Insgesamt stehen acht Staffeln zur Verfügung. Neben Cobie Smulders, die Lisa spielt, gehören auch Keegan-Michael Key und Billy Eihner sowie Fred Savage mit zur Besetzung. Zuschauer können sich auf einen Mix aus Tragik, Liebe und Spaß freuen, auch wenn die Thematik selbst ganz sicher nicht neu ist.

FRIENDS FROM COLLEGE Trailer German Deutsch